Marocco links Marocco Mitte
 
 
Home
 
 
Geografie
Kontaktadressen
Feiertage
Klima
Highlights
Sehenswertes
Essen & Trinken
Trends
Warnungen
Verkehr
 
 
Casablanca
Rabat
Fès
Marrakesch
Agadir
Tanger
Meknès
Oujda
Kenitra
Tétouan
Essaouira
Safi
Mohammedia
El Jadida
Oukaimeden
Ourika
Asni
Die Küste
Der Süden
 
 
Impressum

Casablanca - Marocco

Die Stadt Casablanca ist den meisten Menschen bereits vom Namen her ein Begriff. Wenn es darum geht, zu definieren, wo sie liegt, stellt dies aber oft ein Problem dar. Casablanca ist eine der größten Städte von Marokko und liegt im Norden des Landes. In der Stadt leben in etwa knapp 3 Millionen Einwohner und vor allem durch die Nähe zum atlantischen Ozean hat Casablanca eine besondere Rolle für die Bewohner. Die größte Marokkos Rabat, liegt nur wenige Kilometer nördlich von Casablanca.

Moschee Hassan II, Casablanca
Moschee Hassan II, Casablanca
Geschichte
Erst Ansiedlungen im Bereich der heutigen Stadt soll es schon im 8 Jahrhundert gegeben haben. Demnach hat Casablanca eine traditionsreiche Vergangenheit hinter sich, die von mehreren Ereignissen geprägt wurde. Auch der Name der Stadt musste sich erst über die Jahrhunderte entwickeln, denn zunächst hieß die hier erbaute Siedlung noch Anfa. Der Name Anfa hielt sich über einige Jahrhunderte und Anfa wurde vor allem unter Piraten ein bekanntes Ziel, wenn es darum ging, Ware umzuschlagen. Bei der restlichen Bevölkerung war Anfa gefürchtet und für seine Piraten bekannt. Die Portugiesen eroberten die Stadt nach den Piraten und nahmen dies als Grund ihr den Namen Casa Branca zu geben, welcher schon eher an den heutigen Namen der Stadt erinnern mag. Im Jahre 1755 wurde die Stadt durch ein Erdbebeben großteilig zerstört und darauf von einem Sultan wieder aufgebaut. Der heutige Name Casablanca entstand im 19. Jahrhundert und ist auf spanische Händler zurückzuführen. Zu dieser Zeit lebten in der Stadt etwa um die 20.000 Einwohner. Der Handel wurde vor allem über die Schifffahrt aufrechterhalten, welche durch die günstige Lage der Stadt deutlich bevorzugt wurde.

Als im Jahre 1907 die Hafenanlage der Stadt saniert werden sollte, wurde dabei durch Zufall auch ein moslemischer Friedhof von den Arbeitern tangiert. Darauf hin seien Moslems auf die Arbeiter losgegangen und hatten 9 von ihnen umgebracht. Hinzu kam, dass darauf in der Stadt selber das jüdische Viertel überfallen und ausgeraubt wurde. Die Franzosen planten, die Stadt zu besetzen, um eine Reaktion auf die Plünderungen und Morde zu zeigen. Diese Besetzung wurde allerdings zunächst verhindert, so dass französische Schiffe die Stadt bombardierten. Zur gleichen Zeit kam es in Casablanca selber zu grauenhaften Plünderungen. Schließlich konnten jedoch französische Truppen die Stadt in Besitz nehmen. Nachdem die allgemeine Lage sich über einen längeren Zeitraum beruhigt hatte, wurden die Truppen stückweise wieder abgezogen.

Im 20. Jahrhundert stabilisierte sich die Lage der Stadt vollkommen und sie wurde wieder von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Vor allem der große Hafen wurde für die Wirtschaft interessant und von vielen Händlern gerne genutzt. Verbunden mit der großflächigen Ansiedlung von Industrie und Fischerei wuchsen auch die Zahlen der Bevölkerung in Casablanca sehr schnell. Auch heute ist ein Großteil der Industrie von Marokko hier angesiedelt. Die Einwohnerzahl von heute knapp 3 Millionen ist vor allem deshalb entstanden, da über die Hälfte der großen Industrie von Marokko in Casablanca ihren Sitz hat und somit für viele Arbeitsplätze in der Bevölkerung gesorgt hat.

Bauwerke und Modernität
Bedingt durch die vielen Zerstörungen der Stadt, kommt es dazu, dass heute kaum noch alte Bauwerke und Gebäude zu finden sind. Das Zentrum der Stadt ist vielmehr sehr modern und interessant gehalten. Es handelt sich um eine westlich orientierte Stadt, die ihre ganz eigenen Attribute besitzt. Die Wirtschaft boomt und beschert der Stadt in jedem Fall viele Wachstumsmöglichkeiten. Vor allem moderne Techniken und moderne Bauweisen an Gebäuden dominieren im Zentrum der Stadt. Einfachere Wohngegenden finden sich zumeinst außerhalb des direkten Zentrum, gelegen am Stadtrand, oder in anderen Gebieten.

Über die Stadt hinweg erblickbar ist die große Hassan-II-Moschee, welche die zweitgrößte Moschee der gesamten Welt darstellt. Das Gebäude fällt beim Betrachten des Stadtbildes eindeutig auf und vor allem das hohe Minarett ist schon aus der Ferne gut zu erblicken. Wer sich die Moschee ein wenig genauer anschaut, der wird schnell feststellen, dass diese ziemlich nah am Meer erbaut wurde um nicht genau zu sein direkt auf die Klippen in das Meer gebaut wurde. Somit ist auch die Lage klar definiert worden, auf welche Wert gelegt wurde. Die Moschee ist eines der wenigen Bauwerke, welches wirklich altertümlich wirkt und sich vom Stil her gegenüber der Restlichen Stadt absetzen kann. Wer im Zentrum der Stadt unterwegs ist, der wird merken, dass es hier keine typisch marokkanischen Gebäude gibt, sondern vielfach vom Stil her europäische Gebäude, gepaart mit einem großzügigen Verkehrsleitsystem, welches bereits andeutet, dass hier eine Menge an Menschen arbeiten und unterwegs sind. Im Zentrum gibt es genau wie in jeder anderen modernen Großstadt eine Menge an Bürogebäuden und auch große Einkaufszentren, in denen die Menschen die Güter des täglichen Bedarfs einkaufen.

Vor allem direkt am Meer gelegen lassen sich auch einige Hotels finden, die an ihrem Standard gemessen doch deutlich über dem eines normalen Hotels liegen. Wer seinen Urlaub in Casablanca verbringen möchte, der sollte sich hier, direkt an der Küste in passendes Hotel finden. Die Küstenregion ist vor allem durch zahlreiche Hotelketten, die über Meerwasserpools und anderen Luxus verfügen geprägt. Außerhalb des Hafengebietes finden sich zudem viele Villen von wohlhabenden Menschen, die es genießen, direkt das Meer vor der Tür zu haben. Die Grundstücke und Häuser hier sind recht begehrt und werden gerne gebaut und gekauft, so dass die Stadt auch hier einiges an Wachstumspotential hat. Die Mittelschicht der Stadt lebt in den Randbezirken der Stadt, die nicht zum Meer hin ragen, sondern teilweise eher in das Hinterland Marokkos ragen. An der Küsten sind vor allem Hotels, Discotheken und andere urlauberfreundliche Einrichtungen zu finden. Jeden Abend gleicht die Gegend hier einem großen Fest, denn viele Urlauber und auch viele Einheimische aus Marokko selber vergnügen sich hier und genießen das Leben und das Feiern. Bezogen auf die Sicherheit gibt es hier viele Polizeistreifen, die darauf achten, dass die Kriminalität in Schacht gehalten wird und es zu keinen Übergriffen auf Urlauber, oder aber auch unter den Einheimischen kommt. Die ist der Stadt offenbar sehr wichtig, denn der Ruf als moderne und zukunftsorientierte Stadt soll auch in dieser Hinsicht auf jeden Fall weiterhin verfolgt werden.

Zukunft
Um eine Prognose für die Zukunft vorherzusagen, wird die Stadt weiterhin wachsen. Gerade der Innenraum der Stadt ist sehr gefragt, wenn es darum geht, einen Sitz für zum Beispiel eine Firma zu finden. Die Immobilienpreise sind hier im Vergleich zu sehr vielen anderen Gebieten am Rande der Stadt doch sehr hoch angesiedelt. Das kommende Wachstum ist vor allem durch die gute Lage und den großzügig ausgebauten Hafen begründet, der dafür sorgen wird, dass sich auch die Wirtschaft und der Seehandel weiter vergrößern kann. Wer die Bauweise und Struktur der Stadt betrachtet, wird schnell feststellen, dass es sehr viele moderne Elemente sind, die sich hier angesiedelt haben und welche gerade im letzten Jahrhundert entstanden sind. Dies führt dazu, dass die Stadt einen insgesamt modernen Baustil verfolgt, der in der Zukunft noch intensiviert wird. Das Zentrum der Stadt wird sich weiter ausbreiten und allgemein wird die Stadt an Volumen und an Bevölkerungswachstum noch wirklich deutlich zulegen können.

Urlaub mit Best-Preis- Garantie. Erleben Sie Ihr Traumziel, Marocco, hautnah.
CRM
» Reise-Gesundheits- Information für Marocco unter www.crm.de. Klima, Impfvorschriften, Impfempfehlung, Malaria, Reiseapotheke, Aktuelles, Botschaften, Krankenversicherung, Beratungsstellen.

» Unter www.auswaertiges-amt.de finden Sie aktuelle Meldungen zu Marocco.