Marocco links Marocco Mitte
 
 
Home
 
 
Geografie
Kontaktadressen
Feiertage
Klima
Highlights
Sehenswertes
Essen & Trinken
Trends
Warnungen
Verkehr
 
 
Casablanca
Rabat
Fès
Marrakesch
Agadir
Tanger
Meknès
Oujda
Kenitra
Tétouan
Essaouira
Safi
Mohammedia
El Jadida
Oukaimeden
Ourika
Asni
Die Küste
Der Süden
 
 
Impressum

El Jadida - Marocco

El Jadida ist eine Hafenstadt am Atlantik und liegt südlich der marokkanischen Stadt Casablanca. Sie ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz und zählt etwa 140 000 Einwohner. El Jadida ist seit Jahren ein beliebter Urlaubsort sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen. Der Strand von El Jadida und die nahe gelegenen Strände von Haouzia und Sidi Bouzid zählen zu den schönsten der Region und erfreuen sich im Sommer größter Beliebtheit. Wirtschaftliche Basis der Stadt ist hauptsächlich der Tourismus und die Fischerei.

Geschichte
Im Jahre 1502 errichteten die Portugiesen im heutigen El Jadida eine Festung. 1506 erfolgte der Ausbau zur wichtigsten portugiesischen Hafenfestung am Atlantik, die fortan den Namen Mazagão tragen sollte. 1580 fiel die Stadt an Spanien und hieß von nun an Mazagan. Über die Jahrhunderte hinweg war Mazagan eine wichtige Station für Handelsschiffe zwischen Marokko und Indien. Nach wiederholten und zunächst erfolgreich abgewehrten Angriffen von Berbern und Truppen marokkanischer Sultane wurde die Stadt im Jahre 1769 aufgegeben und verfiel. Aus den Ruinen der zerstörten Stadt erstand 1815 die heutige Stadt El Jadida. Mit der Gründung des 17 km entfernten Hafens von Jorf Lasfar erfuhr die Stadt in den 80er-Jahren des 20. Jh. einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Sehenswürdigkeiten
Die Medina (Altstadt) von El Jadida ist über 500 Jahre alt und zählt seit dem Jahre 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie wird von einer massiven begehbaren Stadtmauer umgeben. Ortskundige Marokkaner bieten auf Wunsch einen Rundgang auf der Stadtmauer an. Auf dieser Tour werden sie vereinzelt noch weiß gekalkte Gebäude im typisch portugiesischen Stil sowie die alten, nicht mehr genutzten Kirchen entdecken.

Ebenfalls sehenswert ist die 1917 wieder entdeckte „Cisterne Portugaise“. Ein im 16. Jahrhundert angelegtes unterirdisches Waffenlager, das später als Wasserspeicher in der befestigten Stadt genutzt wurde. Durch das einfallende Tageslicht spiegeln sich die mächtigen Pfeiler spätgotische Kreuzrippengewölbe stimmungsvoll im Wasser.

Am ersten Augustwochenende des Jahres finden in der nahe gelegenen Stadt Moulay Abdellah die größten Reiterspiele Marokkos statt. Eine Woche lang zelten Zehntausende in entlang des Strandes. Ein Riesen Spektakel für Jung und Alt!

Hinter dem Tor der Stadtmauer führt die Hauptstrasse Rue Mohammed el-Hachmi Bahbah an einem großen Minarett vorbei. Ein ehemaliger portugiesischer Wachturm wurde hier zum Symbol des "Sieges des Islam" und mit dem in Marokko üblichen quadratischen Türmchen gekrönt.

Urlaub mit Best-Preis- Garantie. Erleben Sie Ihr Traumziel, Marocco, hautnah.
CRM
» Reise-Gesundheits- Information für Marocco unter www.crm.de. Klima, Impfvorschriften, Impfempfehlung, Malaria, Reiseapotheke, Aktuelles, Botschaften, Krankenversicherung, Beratungsstellen.

» Unter www.auswaertiges-amt.de finden Sie aktuelle Meldungen zu Marocco.